Zum Inhalt(Alt + 1) | Zum Hauptmenü (Alt + 2) | Zum Menüpunkt des aktuellen Bereiches (Alt + 3) | Zur Portalnavigation (Alt + 4) | Zur Suche (Alt + 7)

Mobilitätszentrale

Förderung für Elektrofahrzeuge

Förderungpaket - Kommunalkredit

Aktion 2017/2018: Im Rahmen einer budgetär und zeitlich abgegrenzten Förderungsaktion werden PKW mit Elektro-, Brennstoffzellen- und Plug-In-Hybrid Antrieben sowie Range Extender mit einer Förderung unterstützt. Registrierungen können in Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden Budgetmittel bis längstens 31.12.2018 eingebracht werden. Nach der Registrierung haben Sie maximal 24 Wochen Zeit, um einen Antrag zu stellen. Bitte beachten Sie, dass das Rechnungsdatum für die angeschafften Fahrzeuge nach dem 01.01.2017 liegen muss und zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht mehr als sechs Monate zurückliegen darf.

Voraussetzung für die Förderung ist die Gewährung eines E-Mobilitätsbonus der Autoimporteure und dessen Nennung mit entsprechendem Informationstext auf der Rechnung.

 

Förderung für Betriebe/Unternehmen und Gemeinden

Gefördert wird die Anschaffung von neuen Fahrzeugen mit Elektro-, Brennstoffzellen- bzw. Plug-In-Hybrid Antrieb sowie Range Extender zur Personenbeförderung (Klasse M1) bzw. zur Güterbeförderung (Klasse N1 und ≤ 2,5 Tonnen höchstzulässiges Gesamtgewicht). Eine beispielhafte Aufzählung von förderungsfähigen Fahrzeugen finden Sie hier.

Die Förderung beträgt

  • 1.500 Euro pro Fahrzeug für reine Elektro- und Brennstoffzellenfahrzeuge bzw.
  • 750 Euro pro Fahrzeug für Plug-In-Hybrid Fahrzeuge sowie Range Extender und Reichweitenverlängerer.

Voraussetzung für den Erhalt der Förderung ist, dass seitens der Autoimporteure beim Kauf des Fahrzeuges ein E-Mobilitätsbonus in der Höhe von 1.500 bzw. 750 Euro (netto) pro Fahrzeug gewährt wurde. Dieser Bonus muss gemeinsam mit dem Informationstext zur Förderaktion E-Mobilität auf der Fahrzeugrechnung ausgewiesen werden.

Die gesamte Förderung beträgt somit 3.000,- Elektro- und Brennstoffzellenfahrzeuge bzw. 1.500 (netto) für Plug-In-Hybrid Fahrzeuge sowie Range Extender und Reichweitenverlängerer.

Bitte beachten Sie, eine Förderung von Fahrzeugen mit Elektroantrieb bzw. Plug-In-Hybrid Antrieb sowie Range Extender ist nur bei der ausschließlichen Verwendung von Strom aus erneuerbaren Energieträgern möglich.

 

Genaue Informationen für Ihr Projekt finden Sie in unserem Informationsblatt.

 

Diese Unterlagen benötigen Sie zur Antragstellung:

 

Weitere Links:

 

 

 

Förderung für Privatpersonen

Gefördert wird die Anschaffung von neuen Fahrzeugen mit Elektro-, Brennstoffzellen- bzw. Plug-In-Hybrid Antrieb sowie Range Extender zur Personenbeförderung (Klasse M1), E-Mopeds und E-Motorräder.

Voraussetzung für den Erhalt der Förderung ist, dass seitens der Autoimporteure beim Kauf des Fahrzeuges ein E-Mobilitätsbonus in der Höhe von 1.500 bzw. 750 bzw. 375 Euro (netto) (je nach Fahrzeugtyp) pro Fahrzeug gewährt wurde. Dieser Bonus muss gemeinsam mit dem Informationstext zur Förderaktion E-Mobilität auf der Fahrzeugrechnung ausgewiesen werden.

Die Förderung beträgt

  • 2.500 Euro pro Fahrzeug für reine Elektro- und Brennstoffzellenfahrzeuge bzw.
  • 750 Euro pro Fahrzeug für Plug-in-Hybridfahrzeuge sowie Elektrofahrzeuge mit Range Extender bzw. Reichweitenverlängerer
  • 375 Euro pro E-Moped bzw. E-Motorrad
  • 200 Euro für Wallbox (Heimladestation) oder intelligentes Ladekabel (einmalig, nur bei gleichzeitigem Kauf eines EPKWs).

 

Die gesamte Förderung beträgt somit 4.300,- (brutto) Elektro- und Brennstoffzellenfahrzeuge bzw. 1.650,- (brutto) für Plug-In-Hybrid Fahrzeuge sowie Range Extender und Reichweitenverlängerer.

Bitte beachten Sie, eine Förderung von Fahrzeugen mit Elektroantrieb bzw. Plug-In-Hybrid Antrieb sowie Range Extender ist nur bei der ausschließlichen Verwendung von Strom aus erneuerbaren Energieträgern möglich.

Die Anschaffung eines intelligenten Ladekabels oder die Installation einer Wallbox im Zuge des Autokaufs wird zusätzlich gefördert.

 

Diese Unterlagen benötigen Sie zur Antragstellung:

  • das vollständig ausgefüllte und unterfertigte Formular „Förderungsabrechnung“
  • Rechnung(en) über die Anschaffung des Fahrzeuges inkl. Angabe des vom Fahrzeughändler gewährten E-Mobilitätsbonus und dem Informationstext „E-Mobilitätsbonus“
  • Zulassungsbescheinigung
  • im Fall einer Leasingfinanzierung: Leasingvertrag mit angeführtem Informationstext „E-Mobilitätsbonus“ inkl. Nachweis über die erfolgte Depotzahlung bzw. Anzahlung von mindestens 2.500 / 750 / 375 Euro netto
  • einen Nachweis über den Einsatz von Strom aus 100% erneuerbaren Energieträgern
  • bei Installation einer Wallbox (Heimladestation): Rechnung und Bestätigung des ausführenden Elektroinstallateurs
  • bei Anschaffung eines intelligenten Ladekabels: Rechnung über das intelligente Ladekabel

 

Weitere Links:

 

 

 

 

 

 

Kontakt