E-Mobilität

Förderung E-Mobilität für Private

Im Rahmen der Förderaktion 2019/2020 wird die Anschaffung von neuen Fahrzeugen mit Elektro-, Brennstoffzellen- bzw. Plug-In-Hybrid Antrieb sowie Range Extender, E-Mopeds, E-Motorräder und E-Lastenräder mit bis zu 3.000 Euro unterstützt.

Dies ist eine gemeinsame Förderaktion von BMLFUW, BMVIT mit den Fahrzeugimporteuren. Die hier angegebenen Fördermittel beinhalten den E-Mobilitätsbonus vom Händler/Importeur und die Förderung vom Bund (jeweils in Höhe von 50 %).

Was gilt es zu beachten?

 
  • Beim Kauf des Fahrzeuges muss seitens der Fahrzeugimporteure bzw. -händler ein E-Mobilitätsbonusanteil in der Höhe der Förderung (d.h. 1.500,- € pro BEV bzw. 750,- € pro PHEV, REEV, REX bzw. 350,- € pro L1e bzw. 500,- € pro L3e bzw. 200,- € pro E-Lastenrad) netto pro Fahrzeug gewährt worden sein. Dieser Bonus muss gemeinsam mit dem Informationstext „E-Mobilitätsbonusanteil“ in der Fahrzeugrechnung ausgewiesen werden

  • Förderhöhen sind Pauschalsätze, die mit maximal 30% der förderfähigen Kosten begrenzt sind

  • Das Rechnungsdatum des Fahrzeuges darf nicht vor dem 1.Jänner 2019 liegen und die Rechnung darf zum Zeitpunkt der Einreichung nicht älter als sechs Monate sein.

  • Die Einreichung für die Förderungsaktion verläuft online und ist ab 01.03.2019 möglich.

  •  

Weitere Details zur Förderungsaktion finden Sie im Informationsblatt  oder auf der Website für Umweltförderungen

Gerne beraten wir Sie auch in einem persönlichen Gespräch - besuchen Sie uns innerhalb der Öffnungszeiten in der VKW Mobilitätszentrale oder rufen Sie uns an:

    Kontakt & Öffnungszeiten