Privatkunden

vkw vlotte Public-Ladekarte

Die Ladekarte für ein einfaches und unkompliziertes Aufladen Ihres Elektrofahrzeugs im öffentlichen Raum

Mit der vkw vlotte Public-Ladekarte (RFID) können Sie Ihr Elektroauto an sämtlichen (halb-)öffentlichen Ladestationen in Vorarlberg, im BEÖ-Verbund österreichweit und bei ausgewählten Ladepartnern außerhalb Österreichs laden.

 

Ihr Nutzen im Überblick:

  • Flexibles Aufladen unterwegs durch Nutzung der flächendeckenden, öffentlichen Ladeinfrastruktur
  • der vkw vlotte in Vorarlberg
  • aller BEÖ-Partner österreichweit (z.B. Wien Energie GmbH, EVN AG, Linz AG, Energie Burgenland AG)
  • von verschiedenen Ladepartnern außerhalb Österreichs (z.B. EnBW, Liechtensteinische Kraftwerke, Stadtwerke Lindau)
  • Faire, transparente Tarife, für Viel- und Gelegenheitsnutzer bis hin zu speziellen Tagestarifen, z.B. bei Schiliften
  • CO2-neutrales Laden mit illwerke vkw Ökostrom bei den vkw vlotte-Ladestationen
  • Einfache Bedienung und unkompliziertes Laden dank praktischer RFID-Ladekarte

 

Ihre Rechnungen können Sie online im vkw Online-Service abrufen. Zudem haben Sie Ihre Daten und Ladevorgänge (inkl. Ladeverbrauch und Ladekosten) stets abrufbar und bequem im Blick!


Sie haben die Wahl zwischen zwei verschiedenen Tarifen:

► Flatrate mit Fair-Use-Tarif:

Gegen eine pauschale monatliche Gebühr in Höhe von 29,90 Euro kann mit diesem Tarif unbegrenzt geladen werden, sofern die vorgegebenen Fair-Use-Zeiten eingehalten werden. Dieser Tarif bietet sich insbesondere für Vielnutzer an.

 

 

Bitte beachten: Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Kunden mit aufrechtem Stromliefervertrag mit der illwerke vkw AG, Vorarlberger Ökostrom GmbH, Elektrizitätswerke Frastanz GmbH, Stadtwerke Feldkirch, Stadtwerke Lindau, Liechtensteinische Kraftwerke sowie Montafonerbahn AG. In jedem Fall ausgeschlossen sind gewerbliche Nutzer (z.B. E-Taxis, Mietautos, usw.). Interessenten, die von anderen als den genannten Energieversorgungsunternehmen versorgt werden, können diesen Tarif nicht bestellen.
 

► Pay-per-Use-Tarif:

Beim Pay-per-Use-Tarif erfolgt die Verrechnung nach den unterschiedlichen Steckertypen und den angegebenen Preisen in Minuten-Taktung. Dieser Tarif ist vor allem für Neueinsteiger und Gelegenheitsnutzer geeignet.

Gegen Vorlage der Zulassungsbescheinigung können vkw vlotte-Kunden mit einem E-Auto, welches einphasig (AC) lädt, zu den Konditionen der Tarifgruppe 1 laden. Und das unabhängig davon, ob sie eine Ladestation mit einem Maximalladestrom von 22 KW nutzen.

Folgende E-Automodelle sind davon betroffen:

  • Citroen Berlingo Electrive L1 und L2
  • Citroen C-Zero Seduction
  • Mitsubishi iMiev
  • Peugeot iOn
  • Renault Kangoo Z.E.
  • VW e-Golf (bis 02/2017)
  • VW e-UP


Meet&Charge und Stay&Charge - für einen kurzen Zwischenstopp oder einen längeren Aufenthalt

 

Mit der vkw vlotte Public Ladekarte können sowohl öffentliche als auch halb-öffentliche Ladestationen freigeschaltet und genutzt werden. Zu den halb-öffentlichen Ladeinfrastrukturstandorten zählen Ladestationen (Meet&Charge und Stay&Charge), welche in der Regel auf privaten Grund stehen, aber für die Öffentlichkeit zugänglich sind.   

Die sogenannten Meet&Charge- und Stay&Charge-Ladestationen stellen Ladestationsstandorte mit Mehrwert dar, z.B. bei Supermärkten, Gastronomiebetrieben und Hotels. Auf diese Weise kann einfach und unkompliziert das E-Auto laden und gleichzeitig eine schöne Zeit verbringen, z.B. bei einem leckeren Essen.

Im VLOTTE Ladeatlas sind Meet&Charge- und Stay&Charge-Ladestationen gesondert kennzeichnet:

      

Die Meet&Charge-Ladestationen bieten sich insbesondere bei einem kurzen Zwischenstopp an. Die Preise und Nutzungsbedingungen sind den entsprechenden Tarifen der vkw vlotte Public-Ladekarte zu entnehmen (Pay-per-Use-Tarif oder Flatrate mit Fair-Use-Tarif). Bitte beachten Sie die Vertragsbedingungen und Tarifdetails.

 

Die Stay&Charge-Ladestationen sind vor allem dort vorzufinden, wo ein längerer Aufenthalt von mehreren Stunden ansteht (z.B. im Schi- und Wandergebiet Golm oder Diedamskopf). An diesen Ladestationen wird unabhängig von der Ansteck- und Ladedauer eine einmalige Ansteckgebühr in Höhe von 6 Euro (brutto) pro Ladevorgang verrechnet. Damit kann das E-Auto ohne Zeitbegrenzung an der Ladestation geladen werden. Für alle vkw vlotte Public-Kunden mit Flatrate-Tarif: bitte berücksichtigen Sie, dass dieser Anstecktarif separat zur Flatrate verrechnet wird.

 

 

Alle angegebenen Preise verstehen sich inkl. 20 % USt. Die Vertragslaufzeit beträgt 1 Jahr (danach jährlich kündbar).
* Partner der illwerke vkw: Elektrizitätswerke Frastanz GmbH (EWF), Montafonerbahn AG (MBS), Stadtwerke Feldkirch (SWF), Vorarlberger Ökostrom GmbH, Stadtwerke Lindau und Liechtensteinische Kraftwerke 
** Der zu verrechnende Ladevorgang beginnt mit dem Anstecken des Ladekabels und endet mit dem Abstecken des Ladekabels. Verrechnung erfolgt in Minuten-Taktung. Sie zahlen die oben angeführten Tarife ebenfalls bei allen BEÖ-Partner-Ladestationen sowie an weiteren Roamingpartnern der illwerke vkw.